“Vereint und Nachhaltig”

Ein Projekt im Auftrag der EU: Diese Projekt wird aus Mitteln des Asyl-, Migrations- und Integrationsfonds (AMIF) kofinanziert.

Wer wir sind?

Der Integrationsprozess ist eine bedeutende und bereichernde Aufgabe für neu Angekommene und die Aufnahmegesellschaft. Das Zusammenleben unterschiedlicher Kulturen ist am erfolgreichsten, wenn sich Aufnahmegesellschaft und Migrantinnen und Migranten respektieren und gleichberechtigt am gesellschaftlichen Leben teilhaben.

Viele neue und alte Bewohner*innen Erkners und Fürstenwaldes engagieren sich schon für ein gutes Zusammenleben. Mit dem erweiterten Engagement stellen sich aber auch neue Herausforderungen an die Organisation und Vernetzung der Akteure.

Das Projekt „vereint und nachhaltig“, reagiert auf diese Anforderungen.  Auf der Basis einer partnerschaftlichen Zusammenarbeit wirken wir daran mit, Vertreter*innen vielfältiger Organisationen, Institutionen, Gremien, Vereine, Interessengruppen im Bereich der Integration zusammenzubringen. Durch diese zusätzliche Vernetzung sollen die Vereins- und Ehrenamtsstrukturen in Fürstenwalde und Erkner langfristig gestärkt werden. Ab dem 01. März 2021 bis zum Oktober 2022 fördert die Europäische Union unser Vorhaben für ein vereintes und nachhaltiges Integrationsmanagement.

Was wollen wir erreichen?

Wir arbeiten an der Koordinierung der Integrationsangebote in Erkner und Fürstenwalde mit dem Ziel einer effizienten Nutzung der vorhandenen Ressourcen und eines vereinfachten Zugangs zu den verschiedenen Angeboten.

Erfassung und Koordinierung

Wir arbeiten an der Koordinierung der Integrationsangebote in Erkner und Fürstenwalde mit dem Ziel einer effizienten Nutzung der vorhandenen Ressourcen und eines vereinfachten Zugangs zu den verschiedenen Angeboten.

Unterstützung von Vereinen

Wir unterstützen die Basisarbeit der Migrant*innenorganisationen in unseren Koordinierungsstellen in Erkner und Fürstenwalde ganz praktisch. Die Zusammenarbeit zielt darauf ab, Migrant*innengruppen in ihrer Selbstorganisation und Engagement für das Gemeinwohl zu unterstützen und Synergien untereinander zu fördern.

Wir helfen dabei, Hürden bei der Basisarbeit abzubauen und ihr Engagement durch praktische Unterstützung zu fördern. Die neu gegründete Koordinierungsstelle in Erkner unterstütz Vereine zum Beispiel bei bürokratischen Prozessen und entwickelt gemeinsame Konzepte.  Um die Vereine nachhaltig in ihrer Arbeit zu stärken organisieren wir Schulungen zu Themen wie Vereinsrecht, Antragsstellung oder Öffentlichkeitsarbeit.

Was bieten wir für migrantische Vereine an?

  • Beratung und Qualifizierung durch Schulungen z. B. in den Themenbereichen Organisationsentwicklung, Projektmanagement, Umgang mit Behörden, Vereins-, Haftungs-, Medien- und Internetrecht, EDV-Anwendungen, Öffentlichkeitsarbeit und Social-Media,
  • Praktischer Unterstützung bei der Durchführung konkreter Projekte, Maßnahmen oder Veranstaltungen zur Förderung der lokalen Integration,
  • Unterstützung bei der Akquise oder Gewährung von kleinen Finanzmitteln für konkrete integrative Maßnahmen,
  • Initiierung von Netzwerken und Kooperationen zwischen verschiedenen lokalen und regionalen Akteuren der Integration auf den verschiedenen Ebenen.

Wie kann ich mitwirken?

Engagierte Menschen sind speziell für eine inklusive Gesellschaft besonders wichtig, da sie maßgeblich zur erfolgreichen Umsetzung von Integration beitragen.

Deshalb suchen wir:

Ehrenamtler*innen, welche in den Vereinen aktiv sind und Interesse haben, sich für eine verbesserte Zusammenarbeit zu engagieren. Die Ehrenamtler*innen erhalten kostenlose Schulungen, nehmen an Veranstaltungen teil und sollen die Entwicklung des Netzwerks auch nach dem Projektende weiter fortführen.

Netzwerkpartner*innen können Vertreter*innen von Kommunen, Institutionen, Organisationen, Gremien, Vereinen, Interessengruppen etc. mitwirken und zum Beispiel an Netzwerktreffen teilnehmen.

In Kürze wird hier eine eigene Projektwebseite vorgestellt.

Für weitere Informationen kontaktieren Sie uns unter 03362 – 23415.

Ansprechpartnerin: Vera Becker

E-Mail: integration@gefas-ev.de

www.vereint-und-nachhaltig.de

EU-Emblem: Flagge mit Sternen

Dieses Projekt wird gefördert durch: