Leitbild

Leitbild der Gesellschaft für Arbeit und Soziales (GefAS) e.V.

Was ist die GefAS?

Die Gesellschaft für Arbeit und Soziales (GefAS) e.V. ist ein gemeinnütziger und mildtätiger Sozialverein. Die Mitglieder, Beschäftigten und eine Vielzahl ehrenamtlich engagierter Personen setzen sich seit mehr als 30 Jahren für Menschen ein, die unterschwierigensozialen Bedingungen leben und ihre Probleme nicht oder nur teilweise selbstständig lösen können.

Welche Ziele stellt sich die GefAS?

GefAS sieht sich in der Mitverantwortung für die Gestaltung einer gerechten und solidarischen Gesellschaft.

In einer Zeit, in der die Wirtschaftspolitik einseitig auf die Gewinninteressen der Kapitaleigner ausgerichtet ist, die gesellschaftliche Daseinsfürsorge zunehmend privatisiert und sozialstaatliche Leistungen und Strukturen weiter abgebaut werden, tritt GefAS als Anwalt für sozial benachteiligte Menschen auf.

Wir mischen uns ein, engagieren uns auf sozialpolitischer Ebene und positionieren uns in der Öffentlichkeit.

Für wen ist GefAS da?

Die GefAS richtet ihre niedrigschwelligen, leicht zugänglichen Angebote vor allem an Personen und Personengruppen, die keinen Rechtsanspruch auf soziale Leistungen haben, wodurch für GefAS keine Regelfinanzierung erfolgt. Deshalb ist GefAS auf Spenden, Sponsoring und Projektförderung sowie den hohen Anteil ehrenamtlicher Unterstützung angewiesen. Daraus ergibt sich unser wesentlichstes Alleinstellungsmerkmal als Sozialverein.

Die Tätigkeit der GefAS ist darauf gerichtet, Personen selbstlos zu unterstützen, die von Armut betroffen oder bedroht sind. Gefördert werden die Kinder- und Jugendarbeit und die umfassende Seniorenarbeit.

Wesentlicher Teil unserer Arbeit sind die Maßnahmen und Aktivitäten zur Integration arbeitsloser oder von Arbeitslosigkeit bedrohter Personen in eine berufliche Tätigkeit.

In Anbetracht gewachsener Migration gilt die Fürsorge der GefAS auch den Menschen, die in unserem Land Zuflucht gesucht haben.

Was macht die GefAS?

GefAS leistet vor allem Hilfe zur Selbsthilfe, fördert die Eigeninitiative der Betroffenen und bietet Beratungs- sowie Bildungsmaßnahmen an. Dazu nutzt GefAS von Beginn an öffentlich geförderte Beschäftigungsmöglichkeiten.
Die Angebote der GefAS orientieren sich am sozialen Bedarf der Zielgruppen in den Kommunen und Regionen.

Wir fördern trägerübergreifend das bürgerschaftliche Engagement durch Organisierung ehrenamtlicher Tätigkeit zugunsten gemeinnütziger, mildtätiger und kirchlicher Zwecke.

Wer sind Verbündete der GefAS?

Die GefAS ist Mitglied im Deutschen Paritätischen Wohlfahrtsverband e.V., dem Bundesverband der Tafeln Deutschland e.V. und in weiteren regionalen sozialen Dachverbänden.

Wir setzen uns sozialpolitisch für ein gerechtes und solidarische Gemeinwesen ein und arbeiten eng mit staatlichen Einrichtungen in den Kommunen, Landkreisen, in Land und Bund zusammen.

Über eine seit Jahren praktizierte internationale Projektarbeit fördert GefAS den europäischen Gedanken.

Welche Werte hat GefAS?

Der Verein ist weltanschaulich, parteipolitisch und konfessionell unabhängig und lässt sich von den Grundsätzen des Gemeinwohls, der humanitären Verantwortung, der Solidarität und Hilfsbereitschaft, der Offenheit, Toleranz und Vielfalt leiten.

Die Tätigkeit der GefAS als gemeinnütziger, mildtätiger Verein ist für die Öffentlichkeit transparent.

Für ihre Arbeit ist die GefAS auf eine breite Unterstützung angewiesen. Mitglieder, Fördermitglieder, Sponsorinnen und Sponsoren, sowie Spenderinnen und Spender sind herzlich willkommen.