Mehrgenerationenhaus

Laut einer Studie der Bertelsmann Stiftung wird Erkner als Demografietyp 8 eingestuft. Das heißt Erkner ist eine stark alternde Kommune. Dem versuchen wir, GefAS, entgegenzuwirken.

Am 01. Feburar 2017 wurde das Mehrgenerationenhaus (MGH) in Erkner gegründet. Das Mehrgenerationenhaus ist eine Begegnungsstätte zwischen Alt und Jung, zwischen „alten“ und „neuen“ Einwohnern. Durch gemeinsame Veranstaltungen werden Brücken zwischen Generationen mit und ohne Migrationshintergrund gebaut. Konflikte werden entschärft und Erfahrungen ausgetauscht.

„Es ist ein gegenseitiges Geben und Nehmen.“

Die Kommune soll durch das Mehrgenerationenhaus unterstützt werden, um den demographischen Wandel zu bewältigen und die soziale Infrastruktur zu sichern.

Schwerpunkte unseres MGHes sind:

  • Altersarmut und deren Bewältigung
  • Angebote mit stärkenden generationsübergreifenden Wirkungen
  • Integration und Bilder schwerpunktmäßig mit Flüchtlingen

Verantwortliche(r):

Standort I/Mehrgenerationenhaus I

Leiter des Mehrgenerationenhauses: Herr Carsten Rowald

Fichtenauer Weg 53, 15537 Erkner
Tel.: 03362 500 812
Mob.: 0163/8921744
E-Mail: rowald@gefas-ev.de

Standort II/Mehrgenerationenhaus II (Begegnungsstätte)

Friedrichstr. 52 a, 15537 Erkner