Tafel macht Kultur – Schreibwerkstatt „Wir schreiben uns die Welt, wie sie uns gefällt“

Zur Abstimmung: www.zukunftspreis.psd-bb.de

Kurzbeschreibung Ihres Projekts (max. 3 Sätze):

Das Angebot Schreibwerkstatt „Wir schreiben und die Welt, wie sie uns gefällt“ fördert die Sprache und Kreativität und ermutigt Kindern im Alter von 8 -12 Jahren ihre Gedanken, Gefühle und Ideen mit Spaß und Freude in Wort und Schrift zu fassen.

Egal ob Geschichten, Gedichte, Märchen oder Liedtexte – alle sollen mit selbst gestalteten Zeichnungen illustriert oder musikalisch untermalt werden und vor Publikum auf Weihnachtsfeiern der Tafeln und Senioren, Seniorinnen und Behinderten vorgestellt werden.

Die Schreibwerkstatt , die es so im Sozialraum nicht gibt, knüpft an vorhandene Angebote an und erweitern diese durch Ausflüge im Umland, wodurch zahlreiche pädagogische Angebote im Bereich Farb- und Musikgestaltung und Theaterprojekte untermalt werden.

Was möchten Sie mit Ihrem Projekt bewirken?

In erster Linie sollen Körperwahrnehmungsprozesse der Kinder durch kreative Gestaltung und Musik angeschoben werden. Wir wollen die Fantasie und die Konzentration der Kinder ohne Leistungsdruck fördern, das bedeutet z.B. das Auge erfasst und verarbeitet die Formen des bildnerischen Gestaltens.

Sie sollen ihre eigenen Gedanken und Gefühle kennenlernen und ausdrücken. Dies kann mit Musik und auch kreative Gestaltung erfolgen. Sie können sich ganz unbefangen auf das Abenteuer Sprache einlassen und bewusst mit Wörtern spielen. Damit werden alle Sinne entsprechend gefordert und gefördert. Weiterhin wollen wir damit die kulturelle, emotionale und soziale Bindung und die vielfältigen Talente der Kinder fördern, insbesondere das ICH & WIR Gefühl.

Der steigende Medienkonsum führt bei Kindern dazu, dass die Entwicklung der sozialen Kompetenzen hintenangestellt ist. Das wollen wir mit dem Projekt entgegenwirken und soziale Kompetenzen fördern. Dies ist entscheidende Voraussetzung, um die Aufgaben des Lebens anzunehmen und das eigene Leben aktiv mitzugestalten.

Wofür würden Sie die Fördergelder verwenden?

Für einen PC Arbeitsplatz mit entsprechender Software, des weiteren Fahrkostenbeiträge für Exkursionen.

Kurzbeschreibung Ihrer Einrichtung / Ihres Trägers:

Die Gesellschaft für Arbeit und Soziales (GefAS) ist ein eingetragener, gemeinnütziger und mildtätiger Verein, dessen Mitglieder, Beschäftigte und eine Vielzahl ehrenamtlicher engagierter Personen sich seit mehr als 25 Jahren für Menschen einsetzen , die unter komplizierten sozialen Bedingungen leben und ihre Probleme nicht oder nur teilweise selbstständig lösen können.

GefAS leistet vor allem Hilfe zur Selbsthilfe, fördern die Eigeninitiative Betroffener und bietet Bildungsmaßnahmen an. Nicht unwesentlich sind die Maßnahmen und Aktivitäten zur Integration arbeitsloser oder von Arbeitslosigkeit bedrohter Menschen in eine berufliche Tätigkeit.
Dazu nutzt GefAS von Beginn an öffentlich geförderte Beschäftigungsmöglichkeiten.

Die GefAS ist Mitglied im Deutschen Paritätischen Wohlfahrtsverein e.V., dem Bundesverband der Tafeln Deutschland e.V. und in weiteren regionalen, sozialen Dachverbänden.

Gründungsjahr:

1991

Mitgliederzahl:

120

Mit welchen anderen Aktivitäten engagiert sich ihre Einrichtung / Ihr Träger?

Haltestelle – Soziale Beratung Betreuung, Freiwilligenagentur, Schuldner- und Insolvenzberatung, Seniorenbetreuung (Seniorenbegegnungsstätte, stationärer und mobiler Mittagstisch), Soziale Möbelkammer/ Bücherbörse, Erkner Tafel (mobile Tafel, Tafel für Kinder, Tafelfrühstück), Soziale Kleiderkammer/ Nähstube, Sozialer Wäschedienst, Fahrradprüfungen/ Fahrradtourniere in Schulen und Kindergärten

Tafel macht Kultur – Schreibwerkstatt „Wir schreiben uns die Welt, wie sie uns gefällt“